Tumblelog by Soup.io
Newer posts are loading.
You are at the newest post.
Click here to check if anything new just came in.
mayly

Auf dem Weg zu Theora 1.2

Ungeachtet Googles Bereitstellung des neuen freien Videoformates VP8 wird bei Xiph derzeit unter dem Codenamen „Ptalarbvorm” (sprich „tall-ar-form”) an der Weiterentwicklung von Theora gearbeitet. Xiph ist bekannt für die Entwicklungen des Mediencontainers Ogg, sowie des freien Audioformates Vorbis und seit 2002 sind sie an der Entwicklung des freien Videoformates Theora federführend. Derzeit wird an Version 1.2 gearbeitet, welche erhebliche Qualitätsverbesserungen bringen soll, ohne die Kompatibilität mit bisherigen Theora-fähigen Playern zu brechen.

Christopher „Monty” Montgomery, Chefentwickler von Xiph, präsentierte erste Verbesserungen, die aus dieser Arbeit resultieren. Mit „Activity masking” (mehr Details bei geringem Kontrast) und „temporal RDO” (genaue Darstellung statischer Bildteile) kommen zwei Verfahren zur Verbesserung der Bildqualität hinzu, die bislang noch im VP8-Encoder fehlen. Laut Angaben bei Xiph, welche ebenfalls an VP8 und WebM beteiligt sind, sollen diese später auch dort nachgereicht werden. 

Ebenfalls konnten Effizienzsteigerungen im Referenzdekoder „libtheora” erzielt werden. Mit Theora 1.2 werden auch die Embedded-Dekoder für ARM und Texas Instruments c64x in Xiphs Referenzcode integriert.

Tags: xiph theora video
Reposted byurgenz urgenz

Don't be the product, buy the product!

Schweinderl